Übertragung La Résidence / Foyer Féminin Lausanne

Die Heilsarmee überträgt zwei ihrer Lausanner Institutionen an die Fondation Bois-Gentil.

Der Kanton Waadt hat in den letzten Jahren ein kantonales Netzwerk für Erwachsenenpsychiatrie aufgebaut, das alle psychiatrischen Unterbringungsmöglichkeiten umfasst. Dies gilt sowohl für Altersheime mit dem Auftrag der Erwachsenenpsychiatrie als auch für sozialpädagogische Einrichtungen, in denen Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen untergebracht sind.

Im Rahmen dieser Änderungen hat die Stiftung Heilsarmee Schweiz beschlossen, ihre beiden in Lausanne ansässigen psychosozialen Institutionen (EPSM), La Résidence und Foyer Féminin, in eine neue Stiftung zu überführen. 

Ab dem 1. Januar 2020 werden La Résidence und Foyer Féminin von der Fondation Bois-Gentil übernommen und unter folgenden neuen Namen geführt:

  • EPSM Bois-Gentil – site du Vallon
  • EPSM Bois-Gentil – site de Ruchonnet

Die Stiftung Bois-Gentil betreibt bereits mehrere Institutionen im Kanton Waadt, insbesondere im Bereich der Geriatrie, der Erwachsenenpsychiatrie und der Betreuung und Pflege zu Hause.

Damit ist sichergestellt, dass die Aufnahme und die zukünftige Betreuung der aktuellen Bewohner ohne Unterbruch gewährleistet ist. Die Mitarbeiter werden auch von der neuen Stiftung übernommen. Wir wünschen dem Management und den Mitarbeitern der Stiftung Bois-Gentil viel Erfolg bei ihrer neuen Mission.

Die Stiftung Heilsarmee Schweiz konzentriert sich auf ihre weiteren Dienstleistungen in der Region Arc lémanique, nämlich: Notaufnahme, La Marmotte in Lausanne; Notaufnahmen in Morges; sozio-diakonische Dienstleistungen (Mahlzeiten, Sozialberatung und geistliche Unterstützung) in Lausanne, Renens und Morges.

Kontakt: Oberstleutnantin Marianne Meyner | Chefsekretärin für die Heilsarmee Schweiz, Österreich und Ungarn |  Tel. +41 31 388 05 91 |  marianne.meyner@heilsarmee.ch

Author: Stiftung Heilsarmee Schweiz