Heilsarmee Aargau Süd lädt zum Foodfestival ein

Mit einer kulinarischen Länderreise am 27. Oktober wird ein Therapieprojekt zur Bewältigung sozialer Traumata in Nicaragua unterstützt.

Afghanistan, Ecuador, Italien und der Kongo sind die Destinationen. Die typischen Mahlzeiten werden von Köchen zubereitet, die aus den Ländern stammen, oder so wie Korpsoffizierin Katharina Hauri, längere Zeit dort gelebt haben (Ecuador). Mit dem Reinerlös unterstützt die Heilsarmee Aargau Süd ein neues Therapieprojekt zur Bewältigung sozialer Traumata in Nicaragua, sowie das sozialdiakonische Hilfsangebot für die Menschen in der Region im oberen Wynental.

Ländertypische Musik, kleine Rikscha-Touren durchs Quartier und „afghanische Steppenpferde“ werden weiter zur interkulturellen Atmosphäre beitragen. Abgerundet wird der Anlass durch den Marktstand mit liebevoll gefertigten Geschenkartikeln, den Verkauf von grossformatigen Nachtfotografien aus verschiedenen Ländern (Korpsoffizier Peter Hauri ist begeisterter Amateurfotograf) und einer reichhaltigen Tombola.

Foodfestival und Bazar: Heilsarmee Aargau Süd, Stumpenbachstrasse 38 + 40, 5734 Reinach, Samstag, 27. Oktober, 10.00 Uhr Türöffnung, 11.30 bis 14.00 Uhr Interkulturelles Foodfestival, 16.00 Uhr Schluss der Veranstaltung

Author: Major Peter Hauri, Korpsoffizier Heilsarmee Aargau Süd