Die Flüchtlingshilfe kurz erklärt

Was tut die Flüchtlingshilfe?

Wir empfangen Menschen, die auf der Flucht in der Schweiz ankommen und bieten ihnen ein erstes Zuhause fern von daheim. Wir schaffen ein Umfeld, das sich positiv auf die Integration von Flüchtlingen in der Schweiz auswirkt.

Welche Philosophie steckt dahinter?

Wo andere Probleme sehen, bieten wir Lösungen an. Wir sehen unsere Arbeit als aktiven Beitrag gegen eine Welt im Ungleichgewicht und sind Teil der Heilsarmee Schweiz.

Der Grundsatz unsere Arbeit ist, uns für Menschen zu interessieren und eine Beziehung mit ihnen aufzubauen.

Weshalb setzen wir uns ein?

Wir glauben, dass Menschen auf der Flucht einen Ort des Ankommens und der Perspektive benötigen. Wir sind von ihrem Potenzial überzeugt und setzen alles daran, dass Kinder, Frauen und Männer Hoffnung schöpfen können – Hoffnung auf ein vorübergehendes oder ein neues Zuhause.

Über uns

Unser Auftrag

Seit ihren Anfängen in London vor mehr als 150 Jahren engagiert sich die Heilsarmee für Menschen am Rande der Gesellschaft. Im internationalen Leitbild der Heilsarmee steht, dass sie Not ohne Diskriminierung lindern soll. Dem Grundsatz gibt sie in ihren vielseitigen Arbeitsbereichen einen hohen Stellenwert.

Die Heilsarmee Flüchtlingshilfe (HAF) gibt es seit 1982. Im Auftrag der Polizei- und Militärdirektion (POM) sowie der Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF) des Kantons Bern ist sie für Beratung, Begleitung, Unterbringung, finanzielle Unterstützung, Sprachunterricht und Beschäftigung von Personen des Asyl- und Flüchtlingsbereichs im Kanton Bern zuständig. In den letzten Jahren hat sie neben der wichtigsten Tätigkeit – der Unterbringung – auch in den Bereichen unbegleitete Minderjährige und Sonderunterbringung sowie Resettlement-Flüchtlinge wichtige Aufträge wahrgenommen.

Unser Grundsatz

Der Grundsatz unserer Arbeit ist, sich für den Menschen zu interessieren und eine Beziehung mit dieser Person aufzubauen. Respekt und Verständnis werden allen Menschen, ungeachtet von Fluchtgründen, Herkunft, Religion und Sprache, entgegengebracht. Das Ziel unserer Arbeit ist es, Integration, Eigenständigkeit und Unabhängigkeit zu unterstützen.

Unsere Struktur

Die HAF gehört zu den Sozialwerken der Stiftung Heilsarmee Schweiz. Unterstützt wird die Heilsarmee Flüchtlingshilfe von der Sprachschule Lern•Punkt und dem Liegenschaftsdienst, beides heilsarmeeeigene Institutionen, sowie dem Arbeitsintegrationsprogramm HandsOn.

In der Schweiz hat die Stiftung Heilsarmee Schweiz eine unabhängige rechtliche Körperschaft. Die HAF ist zertifiziert nach ISO 9001. Zweckgebundene Spenden und erwirtschaftete Gewinne fliessen vollumfänglich in die Migrationsarbeit ein.

Partnerschaften

  • Eine Organisation

    Die Heilsarmee Flüchtlingshilfe sucht und pflegt die Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von internen Partnern, die ebenfalls im Migrationsbereich aktiv sind. Diverse Einrichtungen des Sozialwerks ermöglichen je nach Bedürfnis, Alter und Geschlecht ein Zuhause, in dem hilfesuchende Menschen sich wohl fühlen können und gefördert werden. Sozialdiakonische Angebote ergänzen die Dienstleistungen des Heilsarmee Sozialwerks.

  • Gemeinsam weiterkommen

    Neben den nationalen und kantonalen Behörden der Schweiz gehören auch Organisationen wie das Schweizerische Rote Kreuz SRK, Caritas, die Schweizerische Flüchtlingshilfe SFH, das UNO-Hochkommissariat für Flüchtlinge UNHCR und die internationale Organisation für Migration IOM zu ihren Partnern.

  • Internationales Engagement

    Dank ihrer Präsenz in 128 Ländern verfügt die Heilsarmee auch über ein internationales Netzwerk. Auf europäischer Ebene koordiniert eine Task Force die Arbeit der Heilsarmee im Asyl- und Flüchtlingsbereich und entwickelt Projekte zu den Themen Nothilfe, Integration, lokale Beratungen und Lobbying.