Gemeinnützige Beschäftigung

Dank gemeinnützigen Beschäftigungsprogrammen können wir Ihnen, Ihrer Gemeinde, Nonprofit-Organisation, Institution oder Kirchgemeinde Arbeitskräfte für temporäre Einsätze vermitteln.

Bereits jetzt helfen vielerorts Asylsuchende (Ausländerstatus N) in der Pflege von Naturschutzgebieten, im Unterhalt von Wanderwegen oder Bushaltestellen, in der Reinigung öffentlicher Anlagen und Verkehrswege, im Recycling, in gemeinnützigen Einrichtungen, z.B. in Altersheimen, Kirchgemeindehäusern oder Kulturbetrieben.

Es ist ganz einfach: Sie bieten einen oder mehrere Beschäftigungsplätze oder auch unregelmässige Einsatzmöglichkeiten an und übernehmen die Arbeitsanleitung. Wir kümmern uns um den ganzen Rest, von der Bewilligung bis zur Bezahlung einer Zulage an die teilnehmenden Asylsuchenden. Die Programme werden von der Arbeitsmarktbehörde BECO und vom Migrationsdienst des Kantons Bern unterstützt. Wegen dem abgelehnten Asylkredit (Abstimmung vom 21. Mai 2017) stehen uns nicht genügend finanzielle Mittel zur Verfügung und wir sind auf Ihren Beitrag von mindestens CHF 3.00 pro Stunde oder entsprechende Pauschalbeträge angewiesen.

Weitere Informationen zu Beschäftigungsprogrammen: merkblatt_gebepro.pdf

Haben Sie Interesse? Gerne geben wir Ihnen weitere Informationen und Referenzen zu bestehenden Beschäftigungsprogrammen und kommen mit Ihnen ins Gespräch.

  • Soziale Einsätze

    Einsätze in sozialen Einrichtungen für Betagte oder Behinderte, z.B. Mithilfe bei Einkauf, Begleiten, Aushilfsarbeiten in Sozialinstitutionen, Mithilfe bei Kultur- und Sportanlässen und in Kulturbetrieben.

  • Naturschutz und Umwelt

    Pflege von Hecken, Wald, Naturschutzgebieten und Gewässer sowie Recycling.

  • Dienst im öffentlichen Raum

    Stadt- und Dorfpflege, Arbeiten im öffentlichen Raum, Wanderwege, Grillplätze, Spielplätze, Schwimmbäder u.a. öffentliche Anlagen und Umgebungsarbeiten. Räumungsarbeiten nach Unwetter.