Geschichten aus dem Knast

Marlise Pfander leitete als Direktorin neun Jahre lang das Regionalgefängnis Bern. Während dieser Zeit hat sie viele Eindrücke gesammelt und nach ihrer Pension das Buch Hinter Gittern veröffentlicht.

Als Quereinsteigerin wurde sie von Berufskollegen beim Antritt als Direktorin belächelt. Sie habe hier als Frau nichts zu suchen und sei wahrscheinlich bald wieder weg.

Doch Pfander führte das Gefängnis mit einer menschlichen Art, die den Insassen und Wärtern auf Augenhöhe und Respekt begegnete - egal, welche Straftat die Häftlinge begangen hatten. Das brachte ihr bei ihnen viel Lob ein. Pfanders zum Teil geringfügige Regeländerungen führten im Gefängnisalltag zu weniger Aggressionen und verbesserten das Klima.

Hören Sie hier einige ihrer Erfahrungen, die sie am 2.6. mit der Heilsarmee in Bern geteilt hat.

Häftlinge zeichnen Zigarettenschachteln
Häftlinge zeichnen Zigarettenschachteln
Häftlinge zeichnen Zigarettenschachteln

Gestaltung von Zigarettenschachteln

Im Regionalgefängnis Thun beschäftigte man einige Häftlinge damit, Zigaretten für Mitinsassen zu drehen. 

Bald einmal kam daraus die Idee, für diese Zigaretten auch Schachteln zu machen und diese entsprechend zu gestalten. 

Das Ergebnis sind einige dieser Bilder.