Do

02

Jul

2015

Gesamtbundesrat besucht Durchgangsheim Riggisberg

Der Gesamtbundesrat besucht die Menschen im Durchgangsheim Riggisberg der Heilsarmee-Flüchtlinghilfe.


Viele Wege führen nach Riggisberg - im Fokus des "Bundesrats-Reislis" stehen heute 149 Menschen aus 19 Nationen, die als asylsuchende Flüchtlinge angereist sind. Hoffnungen, aber auch Sorgen und Ängste von allen treffen heute an diesem Ort zusammen.


Mitmenschlichkeit ist eine Herausforderung, vor allem aber eine Chance. Seit genau 150 Jahren setzt sich die Heilsarmee dafür ein, dass die Menschen am Rand der Gesellschaft nicht ohne Anteilnahme und Trost bleiben. Der respektvolle und rechtsstaatliche Umgang, wie die Schweiz ihn als Land mit diesen Menschen pflegt, ist mehr als ein Ausdruck humanitärer Tradition, es ist eine Visitenkarte an die Welt. Der Besuch der Landesregierung im Durchgangszentrum Riggisberg ist ein starkes Zeichen und Ausdruck dafür, dass sich der Bundesrat den grossen Herausforderungen dieser Tage ganz konkret stellt. Im Zentrum steht die Begegnung mit Menschen, die nicht das Glück hatten, in der Schweiz geboren zu sein.

0 Kommentare

Mi

01

Jul

2015

Jahresbericht 2014

Seit 150 Jahren engagiert für Menschen in Armut: Am 2. Juli 2015 feiert die Heilsarmee ihr 150-jähriges Bestehen. In 126 Ländern wird die Heilsarmee als zuverlässiger Partner wahrgenommen, auch in der Schweiz, wo sie auf ein erfreuliches Geschäftsjahr zurückblickt. „colour in (y)our life“, der Titel des Jahresberichts 2014, beschreibt den Auftrag der Heilsarmee treffend: Wir bringen Farbe ins Leben vieler notleidender Menschen.


Vom 1. bis 5. Juli 2015 treffen sich Mitglieder und Freunde der weltweiten Heilsarmee zum Kongress „Boundless“ in London: 16 000 Menschen aller Kulturen, von Gottes Liebe und Fürsorge begeistert, feiern ein farbenfrohes Fest. Meistens findet die Arbeit der Heilsarmee aber nicht in grossen Festsälen statt, sondern geschieht unspektakulär, vielfältig und wirksam. Darüber berichtet der neue Jahresbericht mit Bildern, Geschichten, Grafiken und Zahlen.


Eine starke Arbeitgeberin

Im Territorium Schweiz, Österreich und Ungarn beschäftigt die Heilsarmee 1 918 Personen, davon in der Schweiz 1 760. Die Attraktivität der Heilsarmee und die Notwendigkeit ihres Einsatzes zeigt die Freiwilligenarbeit auf: 2014 wurden über 54 400 Tage unentgeltliche Arbeit geleistet. „Der Lohn für freiwillige Arbeit liegt für mich nicht in der geäusserten Wertschätzung von Gesellschaft und Politik, sondern in jedem kleinen Zeichen, welches mir jene Menschen entgegenbringen, für die ich meine Zeit einsetze“, so Ernst Messerli (69) im neuen Jahresbericht. Er setzt seine Erfahrung, seine Zeit und Kraft für Kinder im „Träffpunkt Hochfeld“ in Bern ein.


Einzigartig vielfältig

Bei einem Umsatz von rund 183 Millionen Franken leistet die Heilsarmee Not leidenden Menschen Hilfe, unabhängig ihrer Kultur, ihres Alters oder ihrer religiösen Zugehörigkeit und Herkunft. In Wohnheimen, Sozialberatungsstellen oder Arbeitsintegrationsprogrammen erfahren Betroffene unkomplizierte und professionelle Hilfe. Im Kanton Bern betreut die Heilsarmee im Auftrag des Kantons Flüchtlinge und setzt sich für die Würde dieser Menschen ein. Ob Kinderkrippen, begleitetes Wohnen oder Seelsorge, die vielfältige Art der Heilsarmee, Menschen zu unterstützen, ist einzigartig.


Herzlichen Dank

Die Heilsarmee dankt der Schweizer Bevölkerung mit Nachdruck für ihre Treue und ihre Grosszügigkeit: Die gesamten Erträge aus Geldsammelaktionen belaufen sich 2014 auf 44,3 Millionen Franken, was gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 5,45 Millionen Franken (+ 14 %) bedeutet, vor allem dank höheren Einnahmen aus Legaten und Erbschaften. Die administrativen Kosten bleiben mit 6,4 % der Gesamteinnahmen äusserst tief.


Download

Medienmitteilung Jahresbericht 2014
20150701_Jahresbericht.pdf
Adobe Acrobat Dokument [46.8 KB]
Download
Jahresbericht 2014
HA_Jb_2014_d_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument [3.4 MB]
Download
Jahresrechnung 2014
HA_Jahresrechnung_dt_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument [310.2 KB]
Download

Um ein Bild in hoher Auflösung zu erhalten, auf Flickr anwählen: https://www.flickr.com/photos/swissredshield/sets/72157655268964705

Kontakt

Philipp Steiner

Leiter Marketing & Kommunikation

Tel. +41 31 388 05 45

Mail philipp_steiner@heilsarmee.ch


Do

25

Jun

2015

Eröffnungsfeier Boundless Kongress

Feier unter der Leitung von Oberstleutnant Allan Hofer

Vorschau auf die Kongress Eröffnungsfeier

Unter dem Motto „eine freudigeArmee“ wird der internationale Boundless Kongress der Heilsarmee am 1. Juli in der O2 Arena in London eröffnet. Thema der Versammlung ist die Freude, mit der die Heilsarmee in den letzten 150 Jahren das Evangelium verbreitet hat und wie sie ihre Mission auch in Zukunft fortsetzen möchte.

Zum Kongress, der von dieser Freude erfüllt sein soll, werden über 15‘000 Menschen erwartet. „Wir wollen ein Freudenfest feiern“, sagt Oberstleutnant Allan Hofer, Chefsekretär der Schweiz. „Wir wollen davon erzählen, wie Gott Menschen zuerst in seine Nachfolge beruft und dann aussendet, damit sie die frohe Botschaft der Erlösung verkünden. Wir werden den Moment betrachten, als William und Catherine Booth ihre Berufung in London fanden, wie die Heilsarmee von dort aus weltweit gewachsen ist und zu der Organisation wurde, die sie heute ist.

Die Feier wird aufzeigen, wie Gott noch heute in Menschenleben wirkt. Wir wollen darauf hören, was er in unserer heutigen Welt zu sagen hat. Es wird ein Moment der Einigung sein.“ Allan Hofer macht klar, dass alle am Kongress teilhaben können, auch jene, die nicht live dabei sein werden. Einerseits, indem sie für den Kongress beten, andererseits durch das Anschauen der Livestreams und die Teilnahme am Worship, da wo sie gerade sind.

Oberstleutnant Hofer wünscht sich, dass die Besucher „fröhlich, ermutigt, erneuert und bereit sind, ihren Beitrag in der Heilsarmee zu leisten“, wenn sie vom Kongress zurückkehren.


Vorschau auf die Ereignisse der Eröffnungsfeierlichkeiten:

-    Ein Videoclip wird vorgestellt, in dem der General über seinen Traum einer Heilsarmee spricht, „ die den Geist von Jesus widerspiegelt“, besonders da, wo sie benachteiligten Menschen dient
-    Kommissär William Roberts wird das Eröffnungslied “O Thou God of Every Nation” anleiten
-    Ankunft der Heilsarmee Fahne im olympischen Stil, während die Menge „Boundless Salvation“ singt.
-    Drei Zeugnisse zum Thema „Errettet durch Gnade“
-    Abspielung von fünf Gebeten aus allen Heilsarmee Zonen und Gebeten auf Twitter
-    Botschaft des Generals
-    Die transMission Worship Band spielt „Christ for the World we sing“ (Christus, wir singen für die Welt)
-    Die International Staff Songsters und die International Staff Band spielen das Schlusslied
-    Kommissär Joash Malabi leitet das Schlussgebet mit einem Segen auf Swahili


0 Kommentare

Do

25

Jun

2015

Boundless - Online dabei sein

Wie Sie den Kongress von zu Hause aus erleben können

 

Boundless Kongress – online teilnehmen
Nun, da Boundless – The whole world redeeming immer näher rückt, bereiten sich tausende Delegierte auf die Überseereise zur Londoner O2 Arena vor. Der fünftägige Kongress wartet mit einem breiten Feld von Angeboten auf: Von der Eröffnungsfeier bis zum grossen Marsch der Mall entlang. Auch jene, die nicht mit in London dabei sein werden, können sich am Boundless Kongress beteiligen. Hier sind vier Möglichkeiten:


1. Verfolgen Sie den Kongress per Livestream

Die offiziellen Ansprachen des Kongresses werden live im Internet übertragen. Sie finden sie über diesen Link: Boundless Livestream


1. Erstellen Sie ein Gebetsvideo
Am 30. Juni werden sich Offiziere aus der ganzen Welt zum International Officers Council versammeln. Während dem Anbetungsgottesdienst zum Thema „Jedes Knie wird sich beugen“ werden die Offiziere eine wichtige Zeit in der Fürbitte verbringen. Mit Hilfe des grossen Bildschirms können Sie sich ihnen anschliessen. Erstellen Sie mit Ihrer  Foto- oder Videokamera, dem Smartphone, Tablet oder Computer ein 30-sekündiges Video, auf dem Sie für den General, Ihr Korps, die weltweite Heilsarmee oder ein anderes Anliegen beten. Stellen Sie das Video dann über folgenden Link aufs Internet: http://goo.gl/W2jL3k.

2. Machen Sie beim virtuellen Chor mit
Während dem letzten Gottesdienst des Boundless Kongresses werden Delegierte im Anbetungsteil gemeinsam „Holy, Holy, Holy“ singen. Dabei werden sie begleitet von der  International Staff Band, den International Staff Songsters, Richard Phillips, und der Lobpreisgruppe Trans-Mission. Schliessen Sie sich den Salutisten rund um die Welt an im virtuellen Chor. Sie brauchen dazu einen Computer oder Laptop mit einer Webcam und Kopfhörern. Gehen Sie dazu auf boundless2015choir.org.

3. Beteiligen Sie sich via Social Media an der Diskussion
Wie werden Sie durch Boundless inspiriert oder herausgefordert? Folgen Sie Boundless 2015 über Facebook, Twitter, Youtube und Flickr und teilen Sie Ihre Erfahrung mit andern. Wie feiern Sie 150 Jahre Heilsarmee bei sich zu Hause? Teilen Sie Ihre Fotos und Videos mit dem Hashtag #onearmy; #WeAre150, #beboundless

2 Kommentare

Do

25

Jun

2015

Boundless ist für alle Altersgruppen!

Sonderprogramme für Kids und Teens

 

Der Kongress hat spezielle Angebote für Kinder

 In der frühen Planungsphase von Boundless – The Whole World Redeeming, forderte der General das Kongressteam dazu auf, sicherzustellen, dass die Kinder ein sichtbarer Teil der Feier sind. So soll Boundless Kids es den Familien und Kindern ermöglichen, den Kongress gemeinsam zu erleben. Die Kinder erhalten das Boundless Kinder Set, mit kleinen Geschenken und einem Kongressbüchlein, in dem die Themen der Hauptgottesdienste altersgerecht vertieft werden. Für Ihr Kind gibt es eine Boundless Kids Tasche am Informationsstand, egal ob Sie fünf Tage am Kongress verbringen werden, oder weniger.

 

Ein vielfältiges Programm

„Unser tatkräftiges Team wird die Kinder durch Geschichten, gemeinsames Singen, Theater und Tanz anleiten.“, versichert Rob Moye, Mitglied des Boundless Kids Team, das aus Mitarbeitern der THQ England und Irland besteht. „Wir wollen grosse, grenzenlose Fragen stellen.“ Das Angebot wird in den Freiluftbereichen der O2 Arena stattfinden, mit dem Ziel, dass Kinder sich gemeinsam mit ihren Familien auf die Themen einlassen, sie erfahren und besprechen können.


Bild: Gesellschaft und Familie
Bild: Gesellschaft und Familie

Erleben SIe den Kongress mit Ihrem Kind

“Wenn Sie der Meinung sind, dass der Hauptgottesdienst Ihr Kind überfordert, kommen Sie zu unserem Programm”, sagte Moye. „Bei uns finden Sie verschiedene Arten, wie Sie jedes Tagesthema gemeinsam mit Ihrem Kind erleben können, und verschiedene Vorschläge, wie Sie in Bezug auf jedes Thema aktiv werden können. Sie haben bei uns die Gelegenheit, durch Godly Play zu wandern, ruhigere Aktivitäten auszuüben, an Diskussionen teilzunehmen oder sich kreativ zu betätigen. Doch Ihre Kinder müssen zu jedem Zeitpunkt durch einen Elternteil betreut werden, weil unser Ziel mit dem Angebot ist, Familien zu ermutigen und den Bereich zu einem interaktiven Wohlfühlort für alle zu machen. So können Sie das Kinderteam kennenlernen und mit Personen aus der ganzen Welt Freundschaften knüpfen.

 

Besondere Gottesdienste für Teenager

Für Teilnehmende im Alter von 11 bis 16 Jahren bietet das Territorium Grossbritannien gemeinsam mit der Jugendabteilung des Territoriums Irland ALOVE den Jugendevent „NEON“ an, der vom 2. -4. Juli jeweils von 14:00 bis 16:30 Uhr stattfindet. Jeden Tag werden junge Menschen die Gelegenheit haben zu fotografieren, tanzen, die Themen zu reflektieren, das Gebetslabyrinth zu besuchen, miteinander auszutauschen, sowie gemeinsam bei Spielen Wettbewerben und Kreativworkshops mitzumachen. Passend zum Thema werden Teilnehmer ermutigt, etwas neonfarbenes oder im Dunkeln leuchtendes zu den Events mitzubringen. Die Gottesdienste werden von den Gewinnern der UK Young Presenters

Bild: Gesellschaft und Familie
Bild: Gesellschaft und Familie

Competition (Wettbewerb für junge Talkmaster) moderiert: Lydia Daniels (Sunderland Monkwearmouth), Becky Elliot (Gloucester), Noah Hilditch (Hendon) und Anya Williams (Bedford Congress Hall). Die Worship Band Second Mile wird die Anbetungszeiten leiten. Wir haben folgende Sprecher eingeladen: Captain Marion Platt (USA Southern), die über eine Heilsarmee sprechen wird, die wahrhaft den Geist Jesu verkörpert; Major Janet Robson (International Headquarters) zum Thema multikulturelle Armee; und Major Danielle Strickland (Canada und Bermuda), die über eine dienende Armee predigt. Zudem werden wir den Vasa Gospel Choir aus Schweden und den Ballett Tänzer Shaw Coleman aus Deutschland begrüssen. „Verpasse die Gelegenheit nicht, Zeit mit jungen Leuten in deinem Alter zu verbringen und gemeinsam mit ihnen Gott anzubeten. Miteinander wollen wir den150. Geburtstag der Heilsarmee feiern.“, sagte Kathryn Thorp, ALOVE Event Managerin.


Bild: Salvation Army International
Bild: Salvation Army International

Nicht nur für Teens:  Late Night Alive

Ausserdem gibt es mit Late Night Alive eine kostenlose Late Night Gesprächsrunde, in der auf unkomplizierte und informelle Art am Ende jedes Tages das Thema besprochen wird. Sie ist für Menschen allen Alters offen. Alle, die die Gelegenheit nutzen wollen, zusammen zu kommen, miteinander Zeit zu verbringen und das Kongressgefühl zu geniessen, sind herzlich dazu eingeladen. Neben der Hauptband Second Mile werden auch weitere Musikgruppen auftreten, damit es wirklich ein „weltweiter“ Event wird. Jeden Abend werden zwei Bands spielen und jenen, die es verpasst haben, sich für die Boundless Konzerte anzumelden, die Gelegenheit bieten, ihre Lieblingsgruppen live zu erleben. Darauf folgt jeweils ein kurzes Interview mit dem Bandleader. Eine dritte Gruppe wird jeweils ein kurzes Stück vortragen und jemanden aus dem Publikum wählen, der mit der Band gemeinsam spielt. Dabei sein werden: Die Hawaii Hula Halau, die koreanischen Fächertänzer und die Amsterdam Staff Songsters.


 Zusammen den Abend geniessen

„Es sind viele aufregende Aktivitäten geplant. Eine davon wird sein, dass der Sprecher des Gottesdienstes am jeweiligen Tag zu Late Night Alive kommen und sich der Herausforderung stellen wird, seine Botschaft in 150 Sekunden weiterzugeben – egal wie lange die Rede zuvor in der Arena gedauert hatte.“, erzählt Majorin Janet Robson, die den Event organisiert. „Das wird jeden Abend das Hauptthema ins Late Night Alive bringen.“ Die Einrichtung von Gebäude 6 im Nachtclubstil wird einen informellen Rahmen bieten, in dem Delegierte sich besser kennen lernen können. Janet freut sich: „Late Night Alive wird entspannt sein und grossen Spass machen.“ Robson meint dazu: „Ich möchte die Menschen dazu ermutigen zu kommen, Zeit mit Freunden zu verbringen und den Geist des Kongresses zu geniessen.“

 

Text von Kersten Rieder, Assistentin des Salvationist Team (THQ Grossbritannien und Nordirland)

0 Kommentare

Do

25

Jun

2015

FiLm AB!

Entdecken Sie das Boundless Filmfestival

Ein Film über den Geburtsort des Generals

In einem Theater mit 4,000 Plätzen trafen sich über 12‘000 Salutisten aus allen Teilen des Landes und drängten sich zwischen den Säulen und auf den Stühlen, um jeden verfügbaren Platz zu nutzen: General André Cox war nach Simbabwe, seinem Geburtsort zurückgekehrt. Die Kommunikationsabteilung des IHQ und SAV.tv, der Fernsehsender des USA Western Territory hielten seine Reise gemeinsam fest. Daraus entstand die Dokumentation „Homecoming Africa“ (Heim nach Afrika), über die Erlebnisse des Generals und der Kommissärin Silvia Cox bei ihrem Besuch in Simbabwe. Der Film wird am ersten Heilsarmee Filmfestival überhaupt Premiere feiern, das im Rahmen des Boundless Kongresses stattfindet.

Filmerlebnis während dem Boundless Kogress

Drei Vorführungsräume des O2 Cineworld, des zweitgrössten Kinokomplexes von Grossbritannien, werden am 2. und 3. Juli anlässlich des 150 Jahre Jubiläums Filme aus der Heilsarmee Welt zeigen. „Wir bestimmten einige Kriterien für die Art der Filme und haben unter den eingereichten Projekten einen Wettbewerb veranstaltet.“, kommentiert Jeremiah Hinson, Mitglied des internationalen Kongressteams. „Ich habe zum Thema Filmfestivals recherchiert und mit Filmequipen der Heilsarmee diskutiert.“

Bild: Salvation Army International
Bild: Salvation Army International


Heilsarmee interne Produktionen - 35 Projekte nahmen am Wettbewerb teil

Insgesamt wurden 35 Filme eingereicht, die von unabhängigen Filmemachern aus Polen, Indien, Deutschland, den USA, Grossbritannien, Dänemark, Deutschland und der Schweiz gedreht worden waren. In Zusammenarbeit mit SAV.tv und  „Salvation Army Today“ (USA Southern Territory) hat Hinson 10 Filme nominiert, welche im Rahmen des Boundless Filmfestivals gezeigt werden. Alle Einreichungen werden auf dem Boundless Youtube Channel zu finden sein. „Wir wollen Filmemacher bevollmächtigen und sie soweit unterstützen, wie es uns möglich ist, damit ihre Werke ein Publikum finden“, kommentiert Hinson.


Nebst der Premiere von „Homecoming Africa“, werden das IHQ und SAVN.tv „Ethembeni – Ein Ort der Hoffnung“ präsentieren, sowie eine Dokumentation, welche den Dienst der Heilsarmee in Indien aufzeigt. Major John Murray, Sekretär internationale Kommunikation, reiste zusammen mit Web Manager David Giles und Multimedia Ressourcen Assistent Gary Rose während drei Wochen quer durch Indien, wo sie die Spitäler, Schulen, Ausbildungszentren und Projekte gegen Menschenhandel der Heilsarmee besuchten. „Die Heilsarmee hat sich immer für diejenigen Menschen eingesetzt, die keine Stimme haben“, sagt Giles. „Es ist ein Privileg, die Geschichten dieser Menschen hautnah mitzuerleben, welche sonst nie gehört werden.“ „Ethembeni“ beleuchtet die Arbeit in einem Heilsarmee Kinderheim in Südafrika, wo verlassene Babys von der Strasse, die oftmals auch an HIV/AIDS leiden, ein zu Hause finden. Sie wurden meistens auf Schrottplätzen oder in Müllhalden ausgesetzt.


Bild: Salvation Army International
Bild: Salvation Army International


Filmfestival soll Kreativität freisetzen
Hinson hofft, dass es weitere Filmaktionen und Vorführungen in der Heilsarmee geben wird. „Wir wollen die Leute dazu inspirieren, aus gewohnten Denkmustern auszubrechen. Ich wünsche mir, dass sie kreativ werden, Grenzen überwinden und den Einfluss des Filmemachens in der Heilsarmee, wie auch generell im Reich Gottes vergrössern.“, sagt er. „Die Möglichkeiten tun sich auf, die Gelegenheit ist da und und Leute werden bevollmächtigt.“

0 Kommentare

Do

25

Jun

2015

Der Boundless Kongress steht vor der Tür...

Wie Sie teilnehmen können

 

Vom 1.-5. Juli wird der 150 Jahre Heilsarmee Jubiläums-Kongress Boundless stattfinden. Dazu kommen Menschen aus der ganzen Welt in der Londoner O2 Arena zusammen, um gemeinsam zu feiern. Hier erfahren Sie, wie auch sie dabei sein können. Vor Ort oder von zu Hause aus.

1. Online teilnehmen
Nicht alle haben die Gelegenheit, während dem Boundless Kongress nach England zu reisen. Doch auch für Daheimgebliebene gibt es viele Möglichkeiten, trotzdem am Kogress teilzunehmen. Sie können zum Beispiel ein Gebetsvideo aufnehmen, die Gottesdienste online live mitverfolgen oder auf den Kanälen der Heilsarmee die Kongressthemen diskutieren. Genaueres dazu finden Sie hier:

Weitere Infos zur Online Teilnahme

2. Eröffnungsgottesdienst
Der Eröffnungsgottesdienst wird von Oberstleutnant Allan Hofer geleitet. Das Motto lautet "eine freudige Armee", und wir wollen gemeinsam Gottes Treue über die 150 Jahre feiern. Das Programm beinhaltet ausserdem eine Videobotschaft des Generals zum Thema "Eine Heilsarmee", den Einzug der Heilsarmee Fahne ins Stadion, sowie diverse Musikstücke. Hier sehen Sie das vollständige Programm:

Weitere Infos zur Eröffnunsfeier

3. Kinder und Jugendliche
Es ist der Heilsarmee ein Anliegen, dass die Kinder Teil dieses Kongresses sind und die Inhalte verstehen. Als Eltern können Sie deshalb entscheiden, ob Sie mit Ihren Kindern die Hauptseminare oder den Kinderbereich besuchen. Das Kinderprogramm ist so gestaltet, dass mindestens ein Elternteil das Kind begleiten muss. So erhalten Sie die Gelegenheit, den Kongress zusammen mit Ihren Kindern auf kreative Art zu entdecken, und Familien aus der ganzen Welt kennen zu lernen. Es gibt aktive und ruhigere Spiele, Kreativworkshops und vieles mehr. Ausserdem können Sie pro Kind ein Boundless Kinder Set am Infostand beziehen, egal ob Sie 5 Tage oder kürzer am Kongress teilnehmen.

Teens von 11 bis 16 können an ihrem eigenen Programm teilnehmen, wo sie mit Gleichaltrigen aus der ganzen Welt feiern. Für sie gibt es Predigten und eine Liveband, sowie das Programm Late Night Alive, wo man sich gemütlich treffen kann, um auszutauschen. Dort spielen auch viele der Bands, die sonst an den Boundless Konzerten zu hören sind. Ausserdem haben die Redner des jeweiligen Tages einen Auftritt, während dem sie ihre Botschaft in 150 Sekunden noch einmal erzählen.

Weitere Infos zum Kinder- und Jugendprogramm

4. Boundless Filmfestival
Für das Boundless Filmfestival, das vom 2. -4. Juli im Rahmen des Kongresses stattfindet, wurden im O2 Kinokomplex 3 Säle reserviert. Es wird "Homecoming Africa" gezeigt, eine Dokumentation über den Besuch des Generals in seinem Geburtsland Simbabwe. Ausserdem können Besucher einen Film über die Arbeit der Heilsarmee in Indien sehen, die von der Heilsarmee International extra für den Kongress gedreht wurde. Schliesslich zeigt "Ethembeni – Ein Ort der Hoffnung“ den Alltag in einem Heilsarmee Kinderheim in Südafrika. Dort werden Babys, die von ihren Eltern verlassen und ausgesetzt wurden, aufgenommen und betreut. Zusätzlich zu diesen Vorführungen werden am Festival noch zehn weitere Filme gezeigt, die aus der ganzen Welt von Salutisten gedreht und in einem Wettbewerb ausgewählt wurden. Diese und alle weiteren Einreichungen werden auf dem Youtube Kanal der Internationalen Heilsarmee zu finden sein.

Weitere Infos zum Filmfestival

 

0 Kommentare

Mi

24

Jun

2015

Klassiker mit Weltruhm

Am Freitag, 26. Juni ab 16 Uhr laden Museum & Archiv der Heilsarmee zur Vernissage mit Apéro ein und eröffnen den zweiten Teil der Wechselausstellung "Alles Blech oder was?".

„Klassiker mit Weltruhm“ ist das Thema. Sie finden in der neuen temporären Ausstellung alte wie neue Fotos von schweizerischen Musikgruppen, Filme aktueller Konzerte von „Staff Bands“, Darstellungen von berühmten Heilsarmeekomponisten sowie Persönlichkeiten der Brassmusik, die ihre Wurzeln in den Reihen der Heilsarmee haben.


Im ersten Teil stand die Vielfalt im Vordergrund, womit definitiv widerlegt wurde, dass die Heilsarmeemusik nur aus Blechmusik besteht. Dass diese jedoch ein wichtiger Teil ist und grossartige Klassiker hervorgebracht hat – und immer noch bringt – ist unbestritten. 


Wir laden Sie herzlich zum zweiten Teil der Serie "Alles Blech oder was?" ein: Klassiker mit Weltruhm.


Heilsarmee Museum


0 Kommentare

Do

18

Jun

2015

FUSSBALL, ORIENT UND SCHÖNE KLÄNGE

Wochenende mit der Heilsarmee

Bild: Heilsarmee Evangelisation
Bild: Heilsarmee Evangelisation

Familien-Sport-Tage
Die Familien-Sport-Tage gehen am 20. und 21. Juni zum zehnten Mal in Lyss über den Rasen. Ein attraktives Angebot an Spiel, Spass, Essen und Überraschungen ist auch in diesem Jahr garantiert. So freuen wir uns, Sie alle an den Familien-Sport-Tage im Sportzentrum Grien in Lyss zu treffen. Um 10.30 Uhr findet der Timeout Gottesdienst mit Verabschiedung vom Nationalen Jugendsekretär, Major Thomas Bösch statt. Ab 15.15 Uhr werden die Fussball- und Volleyball-Finalspiele ausgetragen, mit anschliessender Siegerehrung.


Bild: Heilsarmee brocki.ch
Bild: Heilsarmee brocki.ch

Bazar in der Brocki Olten
Bunte Schleier, fröhliche Stimmung und Baklava und das nicht in Istanbul, sondern in Olten. Wer den Bazar besucht, der begibt sich auf eine Reise an einen exotischen Ort, an dem er gebrauchte Bücher, Kleider und Haushaltwaren zum Kilopreis erstehen kann. Ab dem 23. Juni öffnet der Bazar im Obergeschoss der Heilsarmee Brocki Filiale jeweils für zehn Tage im Monat seine Türen - passend zum Zahltag. Auf 900 m2 können Kunden nach Schnäppchen stöbern, sei es nach Stoffen, Geschirr oder Büchern. Der Bazar nimmt das Wort «Massenverkauf» wörtlich, denn hier zahlt man pro Kilo nur 5 Franken. Im Gegensatz zu einem echten orientalischen Markt muss man nicht verhandeln und hat dadurch mehr Zeit zum Entdecken. Unikate und Massenware, Wertvolles und Alltägliches aus aller Welt finden sich im Bazar in Olten.

In der Teestube warten Getränke und orientalisches Gebäck, passende Musik und die gemütliche Einrichtung sorgen für eine angenehme Atmosphäre und lassen jeden sehnsüchtig von Kairo oder Marrakesch träumen. Heilsarmee brocki.ch, Industriestrasse 142, Olten, 062 296 39 39.
brocki.ch

Bild: ZVG
Bild: ZVG

Auftritt der Melbourne Staff Band

Am kommenden Montag wird die Melbourne Staffband, welche ab nächster Woche auf Schweizer Tournee ist, in Spiez zu hören sein.

Die Melbourne Staff Band wird seit 1994 von Ken Waterworth geleitet. Unter seiner Führung hat sich das Musikkorps nicht nur musikalisch weiterentwickelt, sondern in seine Auftritte auch verschiedene Show-Elemente eingebaut. Dadurch werden Konzerte nicht nur für das Ohr, sondern auch für das Auge zu einem spektakulären Erlebnis. So auch auf Ihrer Schweizer Tournee. Nächster Auftritt: Montag, 22. Juni 2015, 19.30 Uhr, Lötschbergsaal Spiez, es hat noch Tickets auf starticket.ch

 

0 Kommentare

Di

16

Jun

2015

Leckerbissen für Brass-Fans

Melbourne Staff Band in der Schweiz

Mit der Melbourne Staff Band besucht eine der weltweit besten Heilsarmee-Brass-Bands die Schweiz. Das australische Musikkorps gastiert in Spiez, Morges und Zürich, bevor es am Internationalen Heilsarmee Kongress in London „Boundless“ teilnimmt.


  • Montag 22. Juni 2015, 19.30 Uhr, Spiez, Lötschbergsaal
  • Dienstag, 23. Juni 2015, 19.00 Uhr, Morges, Temple
  • Mittwoch, 24. Juni 2015, 10.30 Uhr, Zürich, Bahnhofstrasse, City-Ständchen
  • Mittwoch, 24. Juni 2015, 19.30 Uhr, Zürich, Kirche Saatlen


Die Staff Band freut sich auf Ihren Besuch!

Tickets erhalten Sie unter www.starticket.ch

www.zenti.ch


0 Kommentare

Fr

12

Jun

2015

Besuch aus Pakistan

Der General empfängt Imam.

Salvation Army IHQ
Salvation Army IHQ

General André Cox hat Gross-Imam Maulana Syed Muhammad Abdul Khabir Azad am Internationalen Hauptquartier in London empfangen. Die beiden Glaubensführer hatten sich bereits beim Besuch des Generals in Pakistan 2014 getroffen. Damals lud der General den Gross-Imam der Badshahi Moschee in Lahore, Pakistan – der zweitgrössten Moschee in Südasien – zu einem Gegenbesuch ein.

 

Das Treffen war geprägt von Warmherzigkeit und gegenseitigem Respekt. Der General sprach mit seinem Gast über die Arbeit der Heilsarmee in Pakistan und gab ihm einen Überblick über den weltweiten Dienst der Heilsarmee.


0 Kommentare

Mo

08

Jun

2015

WOW – Weihe Ordination Willkomm

Brütende, lähmende Hitze lag über dem heiligen Berg der St. Chrischona in Riehen, doch im grossen Saal feierte die Heilsarmee Schweiz ein herrliches Fest.

Kapitäne Iris und Markus Muntwiler
Kapitäne Iris und Markus Muntwiler

Die Kapitäne Heidi und Andreas Brändli, Kapitänin Gabrielle Volet, Kapitäne Iris und Markus Muntwiler, Leutnante Nathalie und Nicolas Riard, Leutnant Timon Stettler, Leutnante Sybille und Régis Cortat sind in den vollzeitlichen Dienst für Gott getreten. Welch Grund zur Freude.

 

Kapitänin Gabrielle Volet, die zum Dienst mit ihrem Mann Kapitän Pierre-Alain Volet und ihren Kindern ins Korps Aigle ausgesandt wurde, umschreibt den Nachmittag mit den Worten:

Geteilte Freude und grosse Wärme.

 

Während im ersten Gottesdienst mit dem Weihemoment und einem berührenden Aufruf zur Nachfolge Ruhe und würdige Freude vorherrschten, durften die Salutisten die Begeisterung, neue Offiziere zu erhalten, im zweiten Gottesdienst mit lebendigem Lobpreis und Freudenjubel ausdrücken.

 

Nationale Anlässe sind neben dem eigentlichen Gottesdienst auch immer Gelegenheit, Freunde und Bekannte aus anderen Korps zu treffen. Die Stärkung der freundschaftlichen Verbindungen wurden durch das reichliche Kuchen und Getränkeangebot noch unterstützt.

 

Die Jugendgruppe von Salvation Street und ihre abwechslungsreichen Darbietungen in kunstvollem Rap, attraktiven HipHop-Tänzen und Sketchen riefen Begeisterungsstürme in den sonst so zurückhaltenden Schweizern hervor. Wir freuen uns auf mehr!

 

Ebenso meisterhaft spielte die Brass Band des Korps Basel 1.

 

Das Thema von Kommissärin Jane Paones Sendungswort in der zweiten Versammlung war die Gnade Gottes, die in unseren Leben nicht ohne Auswirkungen bleiben solle. (2.Kor. 6,1) Diese Aufforderung ist nicht nur an die ausgesendeten Offiziere gerichtet, sondern gilt allen Christen. Haben wir eine Antwort auf Gottes Ruf?

 

Mehr Bilder des Anlasses finden Sie unter:

flickr.com

facebook.com


0 Kommentare

Mi

03

Jun

2015

Königin und Heilsarmee 

Britische Münze erscheint zum Jubiläum.

Bild: Salvation Army IHQ
Bild: Salvation Army IHQ

Die Königlich-Britische Münzanstalt gibt zu Ehren des 150-Jahre-Jubiläums der Heilsarmee eine 5- Pfund Münze heraus. Auf der Kopfseite ist – wie auf jeder Britischen Münze – ein Porträt von Queen Elisabeth II abgebildet sowie die Jahreszahl. Die Rückseite zeigt das Heilsarmeeemblem und die Inschrift „150 Year Anniversary“. Die Münze soll an das unermüdliche gute Werk der Heilsarmee erinnern und zum Nachdenken über die Organisation motivieren.

 

Die Designerin Laura Clancy sagt dazu: „Ich wollte etwas Klassisches und Festliches schaffen, etwas, das Kopf und Herz anspricht – eine Münze, die das ehrt, was die Heilsarmee erreicht hat.“

 

Die Münze ist in einer Kupfer-Nickel- sowie einer Silberausgabe erhältlich.

www.royalmint.com


0 Kommentare

Di

02

Jun

2015

Weltweite Gebetskette

Beitrag der Heilsarmee Schweiz.

Eine Gebetskette, die die ganze Welt umspannt, startete am 1. Juli 2014 und wird während des internationalen Kongresses in London am 5. Juli 2015 zu Ende gehen. Dabei hat immer ein Heilsarmee-Territorium die Leitung. Die Heilsarmee Schweiz, Österreich, Ungarn hat vom 1. bis 8. Juni an den verschiedenen Standorten gebetet.

Das Boundless-Gebet umfasst Dank, Lob und Fürbitte. Konkrete Anliegen sind der Kongress zum 150-Jahr-Jubiläum und die Arbeit der Heilsarmee in den 126 Ländern, in denen sie tätig ist.


Schliessen Sie sich dem weltweiten Gebet an!

 

Weitere Infos: http://www.salvationarmy.org/csld/boundlessprayer

0 Kommentare

Di

26

Mai

2015

Familien-Sport-Tage 2015

Dank an die Freiwilligen Mitarbeitenden

Ohne sie würden weder Fussballspiele stattfinden noch Kinderattraktionen durchgeführt werden. Ohne sie könnte weder ein Verpflegungsstand und noch ein Sanitätszelt organisiert werden. Ohne die fantastischen 120 Helfer, die den Familien-Sport-Tagen jedes Jahr viele Arbeitsstunden schenken. Diese engagierten Menschen sorgen für einen gesunden, respektvollen und fairen Sport mit viel Spass, Essen und Überraschungen  – ein riesiges wertschätzendes DANKESCHÖN an dieser Stelle.

Wer auch gerne einmal Zeit schenken und beim Gelingen unterstützen möchte, kann sich über unsere Homepage oder beim Jugendsekretariat, 031 388 05 49, melden.


Auch Teilnehmer und Besucher sind herzlich willkommen. Unsere Familiensporttage finden dieses Jahr am 20. und 21. Juni 2015 im Sportzentrum Grien in Lyss, BE statt. Kommt zahlreich und geniesst Sport und Gemeinschaft!


Genaue Informationen findet Ihr unter http://de.rfst.ch/

 

2 Kommentare

Do

02

Jul

2015

Gesamtbundesrat besucht Durchgangsheim Riggisberg

Der Gesamtbundesrat besucht die Menschen im Durchgangsheim Riggisberg der Heilsarmee-Flüchtlinghilfe.


Viele Wege führen nach Riggisberg - im Fokus des "Bundesrats-Reislis" stehen heute 149 Menschen aus 19 Nationen, die als asylsuchende Flüchtlinge angereist sind. Hoffnungen, aber auch Sorgen und Ängste von allen treffen heute an diesem Ort zusammen.


Mitmenschlichkeit ist eine Herausforderung, vor allem aber eine Chance. Seit genau 150 Jahren setzt sich die Heilsarmee dafür ein, dass die Menschen am Rand der Gesellschaft nicht ohne Anteilnahme und Trost bleiben. Der respektvolle und rechtsstaatliche Umgang, wie die Schweiz ihn als Land mit diesen Menschen pflegt, ist mehr als ein Ausdruck humanitärer Tradition, es ist eine Visitenkarte an die Welt. Der Besuch der Landesregierung im Durchgangszentrum Riggisberg ist ein starkes Zeichen und Ausdruck dafür, dass sich der Bundesrat den grossen Herausforderungen dieser Tage ganz konkret stellt. Im Zentrum steht die Begegnung mit Menschen, die nicht das Glück hatten, in der Schweiz geboren zu sein.

0 Kommentare

Mi

01

Jul

2015

Jahresbericht 2014

Seit 150 Jahren engagiert für Menschen in Armut: Am 2. Juli 2015 feiert die Heilsarmee ihr 150-jähriges Bestehen. In 126 Ländern wird die Heilsarmee als zuverlässiger Partner wahrgenommen, auch in der Schweiz, wo sie auf ein erfreuliches Geschäftsjahr zurückblickt. „colour in (y)our life“, der Titel des Jahresberichts 2014, beschreibt den Auftrag der Heilsarmee treffend: Wir bringen Farbe ins Leben vieler notleidender Menschen.


Vom 1. bis 5. Juli 2015 treffen sich Mitglieder und Freunde der weltweiten Heilsarmee zum Kongress „Boundless“ in London: 16 000 Menschen aller Kulturen, von Gottes Liebe und Fürsorge begeistert, feiern ein farbenfrohes Fest. Meistens findet die Arbeit der Heilsarmee aber nicht in grossen Festsälen statt, sondern geschieht unspektakulär, vielfältig und wirksam. Darüber berichtet der neue Jahresbericht mit Bildern, Geschichten, Grafiken und Zahlen.


Eine starke Arbeitgeberin

Im Territorium Schweiz, Österreich und Ungarn beschäftigt die Heilsarmee 1 918 Personen, davon in der Schweiz 1 760. Die Attraktivität der Heilsarmee und die Notwendigkeit ihres Einsatzes zeigt die Freiwilligenarbeit auf: 2014 wurden über 54 400 Tage unentgeltliche Arbeit geleistet. „Der Lohn für freiwillige Arbeit liegt für mich nicht in der geäusserten Wertschätzung von Gesellschaft und Politik, sondern in jedem kleinen Zeichen, welches mir jene Menschen entgegenbringen, für die ich meine Zeit einsetze“, so Ernst Messerli (69) im neuen Jahresbericht. Er setzt seine Erfahrung, seine Zeit und Kraft für Kinder im „Träffpunkt Hochfeld“ in Bern ein.


Einzigartig vielfältig

Bei einem Umsatz von rund 183 Millionen Franken leistet die Heilsarmee Not leidenden Menschen Hilfe, unabhängig ihrer Kultur, ihres Alters oder ihrer religiösen Zugehörigkeit und Herkunft. In Wohnheimen, Sozialberatungsstellen oder Arbeitsintegrationsprogrammen erfahren Betroffene unkomplizierte und professionelle Hilfe. Im Kanton Bern betreut die Heilsarmee im Auftrag des Kantons Flüchtlinge und setzt sich für die Würde dieser Menschen ein. Ob Kinderkrippen, begleitetes Wohnen oder Seelsorge, die vielfältige Art der Heilsarmee, Menschen zu unterstützen, ist einzigartig.


Herzlichen Dank

Die Heilsarmee dankt der Schweizer Bevölkerung mit Nachdruck für ihre Treue und ihre Grosszügigkeit: Die gesamten Erträge aus Geldsammelaktionen belaufen sich 2014 auf 44,3 Millionen Franken, was gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 5,45 Millionen Franken (+ 14 %) bedeutet, vor allem dank höheren Einnahmen aus Legaten und Erbschaften. Die administrativen Kosten bleiben mit 6,4 % der Gesamteinnahmen äusserst tief.


Download

Medienmitteilung Jahresbericht 2014
20150701_Jahresbericht.pdf
Adobe Acrobat Dokument [46.8 KB]
Download
Jahresbericht 2014
HA_Jb_2014_d_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument [3.4 MB]
Download
Jahresrechnung 2014
HA_Jahresrechnung_dt_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument [310.2 KB]
Download

Um ein Bild in hoher Auflösung zu erhalten, auf Flickr anwählen: https://www.flickr.com/photos/swissredshield/sets/72157655268964705

Kontakt

Philipp Steiner

Leiter Marketing & Kommunikation

Tel. +41 31 388 05 45

Mail philipp_steiner@heilsarmee.ch


Do

25

Jun

2015

Eröffnungsfeier Boundless Kongress

Feier unter der Leitung von Oberstleutnant Allan Hofer

Vorschau auf die Kongress Eröffnungsfeier

Unter dem Motto „eine freudigeArmee“ wird der internationale Boundless Kongress der Heilsarmee am 1. Juli in der O2 Arena in London eröffnet. Thema der Versammlung ist die Freude, mit der die Heilsarmee in den letzten 150 Jahren das Evangelium verbreitet hat und wie sie ihre Mission auch in Zukunft fortsetzen möchte.

Zum Kongress, der von dieser Freude erfüllt sein soll, werden über 15‘000 Menschen erwartet. „Wir wollen ein Freudenfest feiern“, sagt Oberstleutnant Allan Hofer, Chefsekretär der Schweiz. „Wir wollen davon erzählen, wie Gott Menschen zuerst in seine Nachfolge beruft und dann aussendet, damit sie die frohe Botschaft der Erlösung verkünden. Wir werden den Moment betrachten, als William und Catherine Booth ihre Berufung in London fanden, wie die Heilsarmee von dort aus weltweit gewachsen ist und zu der Organisation wurde, die sie heute ist.

Die Feier wird aufzeigen, wie Gott noch heute in Menschenleben wirkt. Wir wollen darauf hören, was er in unserer heutigen Welt zu sagen hat. Es wird ein Moment der Einigung sein.“ Allan Hofer macht klar, dass alle am Kongress teilhaben können, auch jene, die nicht live dabei sein werden. Einerseits, indem sie für den Kongress beten, andererseits durch das Anschauen der Livestreams und die Teilnahme am Worship, da wo sie gerade sind.

Oberstleutnant Hofer wünscht sich, dass die Besucher „fröhlich, ermutigt, erneuert und bereit sind, ihren Beitrag in der Heilsarmee zu leisten“, wenn sie vom Kongress zurückkehren.


Vorschau auf die Ereignisse der Eröffnungsfeierlichkeiten:

-    Ein Videoclip wird vorgestellt, in dem der General über seinen Traum einer Heilsarmee spricht, „ die den Geist von Jesus widerspiegelt“, besonders da, wo sie benachteiligten Menschen dient
-    Kommissär William Roberts wird das Eröffnungslied “O Thou God of Every Nation” anleiten
-    Ankunft der Heilsarmee Fahne im olympischen Stil, während die Menge „Boundless Salvation“ singt.
-    Drei Zeugnisse zum Thema „Errettet durch Gnade“
-    Abspielung von fünf Gebeten aus allen Heilsarmee Zonen und Gebeten auf Twitter
-    Botschaft des Generals
-    Die transMission Worship Band spielt „Christ for the World we sing“ (Christus, wir singen für die Welt)
-    Die International Staff Songsters und die International Staff Band spielen das Schlusslied
-    Kommissär Joash Malabi leitet das Schlussgebet mit einem Segen auf Swahili


0 Kommentare

Do

25

Jun

2015

Boundless - Online dabei sein

Wie Sie den Kongress von zu Hause aus erleben können

 

Boundless Kongress – online teilnehmen
Nun, da Boundless – The whole world redeeming immer näher rückt, bereiten sich tausende Delegierte auf die Überseereise zur Londoner O2 Arena vor. Der fünftägige Kongress wartet mit einem breiten Feld von Angeboten auf: Von der Eröffnungsfeier bis zum grossen Marsch der Mall entlang. Auch jene, die nicht mit in London dabei sein werden, können sich am Boundless Kongress beteiligen. Hier sind vier Möglichkeiten:


1. Verfolgen Sie den Kongress per Livestream

Die offiziellen Ansprachen des Kongresses werden live im Internet übertragen. Sie finden sie über diesen Link: Boundless Livestream


1. Erstellen Sie ein Gebetsvideo
Am 30. Juni werden sich Offiziere aus der ganzen Welt zum International Officers Council versammeln. Während dem Anbetungsgottesdienst zum Thema „Jedes Knie wird sich beugen“ werden die Offiziere eine wichtige Zeit in der Fürbitte verbringen. Mit Hilfe des grossen Bildschirms können Sie sich ihnen anschliessen. Erstellen Sie mit Ihrer  Foto- oder Videokamera, dem Smartphone, Tablet oder Computer ein 30-sekündiges Video, auf dem Sie für den General, Ihr Korps, die weltweite Heilsarmee oder ein anderes Anliegen beten. Stellen Sie das Video dann über folgenden Link aufs Internet: http://goo.gl/W2jL3k.

2. Machen Sie beim virtuellen Chor mit
Während dem letzten Gottesdienst des Boundless Kongresses werden Delegierte im Anbetungsteil gemeinsam „Holy, Holy, Holy“ singen. Dabei werden sie begleitet von der  International Staff Band, den International Staff Songsters, Richard Phillips, und der Lobpreisgruppe Trans-Mission. Schliessen Sie sich den Salutisten rund um die Welt an im virtuellen Chor. Sie brauchen dazu einen Computer oder Laptop mit einer Webcam und Kopfhörern. Gehen Sie dazu auf boundless2015choir.org.

3. Beteiligen Sie sich via Social Media an der Diskussion
Wie werden Sie durch Boundless inspiriert oder herausgefordert? Folgen Sie Boundless 2015 über Facebook, Twitter, Youtube und Flickr und teilen Sie Ihre Erfahrung mit andern. Wie feiern Sie 150 Jahre Heilsarmee bei sich zu Hause? Teilen Sie Ihre Fotos und Videos mit dem Hashtag #onearmy; #WeAre150, #beboundless

2 Kommentare

Do

25

Jun

2015

Boundless ist für alle Altersgruppen!

Sonderprogramme für Kids und Teens

 

Der Kongress hat spezielle Angebote für Kinder

 In der frühen Planungsphase von Boundless – The Whole World Redeeming, forderte der General das Kongressteam dazu auf, sicherzustellen, dass die Kinder ein sichtbarer Teil der Feier sind. So soll Boundless Kids es den Familien und Kindern ermöglichen, den Kongress gemeinsam zu erleben. Die Kinder erhalten das Boundless Kinder Set, mit kleinen Geschenken und einem Kongressbüchlein, in dem die Themen der Hauptgottesdienste altersgerecht vertieft werden. Für Ihr Kind gibt es eine Boundless Kids Tasche am Informationsstand, egal ob Sie fünf Tage am Kongress verbringen werden, oder weniger.

 

Ein vielfältiges Programm

„Unser tatkräftiges Team wird die Kinder durch Geschichten, gemeinsames Singen, Theater und Tanz anleiten.“, versichert Rob Moye, Mitglied des Boundless Kids Team, das aus Mitarbeitern der THQ England und Irland besteht. „Wir wollen grosse, grenzenlose Fragen stellen.“ Das Angebot wird in den Freiluftbereichen der O2 Arena stattfinden, mit dem Ziel, dass Kinder sich gemeinsam mit ihren Familien auf die Themen einlassen, sie erfahren und besprechen können.


Bild: Gesellschaft und Familie
Bild: Gesellschaft und Familie

Erleben SIe den Kongress mit Ihrem Kind

“Wenn Sie der Meinung sind, dass der Hauptgottesdienst Ihr Kind überfordert, kommen Sie zu unserem Programm”, sagte Moye. „Bei uns finden Sie verschiedene Arten, wie Sie jedes Tagesthema gemeinsam mit Ihrem Kind erleben können, und verschiedene Vorschläge, wie Sie in Bezug auf jedes Thema aktiv werden können. Sie haben bei uns die Gelegenheit, durch Godly Play zu wandern, ruhigere Aktivitäten auszuüben, an Diskussionen teilzunehmen oder sich kreativ zu betätigen. Doch Ihre Kinder müssen zu jedem Zeitpunkt durch einen Elternteil betreut werden, weil unser Ziel mit dem Angebot ist, Familien zu ermutigen und den Bereich zu einem interaktiven Wohlfühlort für alle zu machen. So können Sie das Kinderteam kennenlernen und mit Personen aus der ganzen Welt Freundschaften knüpfen.

 

Besondere Gottesdienste für Teenager

Für Teilnehmende im Alter von 11 bis 16 Jahren bietet das Territorium Grossbritannien gemeinsam mit der Jugendabteilung des Territoriums Irland ALOVE den Jugendevent „NEON“ an, der vom 2. -4. Juli jeweils von 14:00 bis 16:30 Uhr stattfindet. Jeden Tag werden junge Menschen die Gelegenheit haben zu fotografieren, tanzen, die Themen zu reflektieren, das Gebetslabyrinth zu besuchen, miteinander auszutauschen, sowie gemeinsam bei Spielen Wettbewerben und Kreativworkshops mitzumachen. Passend zum Thema werden Teilnehmer ermutigt, etwas neonfarbenes oder im Dunkeln leuchtendes zu den Events mitzubringen. Die Gottesdienste werden von den Gewinnern der UK Young Presenters

Bild: Gesellschaft und Familie
Bild: Gesellschaft und Familie

Competition (Wettbewerb für junge Talkmaster) moderiert: Lydia Daniels (Sunderland Monkwearmouth), Becky Elliot (Gloucester), Noah Hilditch (Hendon) und Anya Williams (Bedford Congress Hall). Die Worship Band Second Mile wird die Anbetungszeiten leiten. Wir haben folgende Sprecher eingeladen: Captain Marion Platt (USA Southern), die über eine Heilsarmee sprechen wird, die wahrhaft den Geist Jesu verkörpert; Major Janet Robson (International Headquarters) zum Thema multikulturelle Armee; und Major Danielle Strickland (Canada und Bermuda), die über eine dienende Armee predigt. Zudem werden wir den Vasa Gospel Choir aus Schweden und den Ballett Tänzer Shaw Coleman aus Deutschland begrüssen. „Verpasse die Gelegenheit nicht, Zeit mit jungen Leuten in deinem Alter zu verbringen und gemeinsam mit ihnen Gott anzubeten. Miteinander wollen wir den150. Geburtstag der Heilsarmee feiern.“, sagte Kathryn Thorp, ALOVE Event Managerin.


Bild: Salvation Army International
Bild: Salvation Army International

Nicht nur für Teens:  Late Night Alive

Ausserdem gibt es mit Late Night Alive eine kostenlose Late Night Gesprächsrunde, in der auf unkomplizierte und informelle Art am Ende jedes Tages das Thema besprochen wird. Sie ist für Menschen allen Alters offen. Alle, die die Gelegenheit nutzen wollen, zusammen zu kommen, miteinander Zeit zu verbringen und das Kongressgefühl zu geniessen, sind herzlich dazu eingeladen. Neben der Hauptband Second Mile werden auch weitere Musikgruppen auftreten, damit es wirklich ein „weltweiter“ Event wird. Jeden Abend werden zwei Bands spielen und jenen, die es verpasst haben, sich für die Boundless Konzerte anzumelden, die Gelegenheit bieten, ihre Lieblingsgruppen live zu erleben. Darauf folgt jeweils ein kurzes Interview mit dem Bandleader. Eine dritte Gruppe wird jeweils ein kurzes Stück vortragen und jemanden aus dem Publikum wählen, der mit der Band gemeinsam spielt. Dabei sein werden: Die Hawaii Hula Halau, die koreanischen Fächertänzer und die Amsterdam Staff Songsters.


 Zusammen den Abend geniessen

„Es sind viele aufregende Aktivitäten geplant. Eine davon wird sein, dass der Sprecher des Gottesdienstes am jeweiligen Tag zu Late Night Alive kommen und sich der Herausforderung stellen wird, seine Botschaft in 150 Sekunden weiterzugeben – egal wie lange die Rede zuvor in der Arena gedauert hatte.“, erzählt Majorin Janet Robson, die den Event organisiert. „Das wird jeden Abend das Hauptthema ins Late Night Alive bringen.“ Die Einrichtung von Gebäude 6 im Nachtclubstil wird einen informellen Rahmen bieten, in dem Delegierte sich besser kennen lernen können. Janet freut sich: „Late Night Alive wird entspannt sein und grossen Spass machen.“ Robson meint dazu: „Ich möchte die Menschen dazu ermutigen zu kommen, Zeit mit Freunden zu verbringen und den Geist des Kongresses zu geniessen.“

 

Text von Kersten Rieder, Assistentin des Salvationist Team (THQ Grossbritannien und Nordirland)

0 Kommentare

Do

25

Jun

2015

FiLm AB!

Entdecken Sie das Boundless Filmfestival

Ein Film über den Geburtsort des Generals

In einem Theater mit 4,000 Plätzen trafen sich über 12‘000 Salutisten aus allen Teilen des Landes und drängten sich zwischen den Säulen und auf den Stühlen, um jeden verfügbaren Platz zu nutzen: General André Cox war nach Simbabwe, seinem Geburtsort zurückgekehrt. Die Kommunikationsabteilung des IHQ und SAV.tv, der Fernsehsender des USA Western Territory hielten seine Reise gemeinsam fest. Daraus entstand die Dokumentation „Homecoming Africa“ (Heim nach Afrika), über die Erlebnisse des Generals und der Kommissärin Silvia Cox bei ihrem Besuch in Simbabwe. Der Film wird am ersten Heilsarmee Filmfestival überhaupt Premiere feiern, das im Rahmen des Boundless Kongresses stattfindet.

Filmerlebnis während dem Boundless Kogress

Drei Vorführungsräume des O2 Cineworld, des zweitgrössten Kinokomplexes von Grossbritannien, werden am 2. und 3. Juli anlässlich des 150 Jahre Jubiläums Filme aus der Heilsarmee Welt zeigen. „Wir bestimmten einige Kriterien für die Art der Filme und haben unter den eingereichten Projekten einen Wettbewerb veranstaltet.“, kommentiert Jeremiah Hinson, Mitglied des internationalen Kongressteams. „Ich habe zum Thema Filmfestivals recherchiert und mit Filmequipen der Heilsarmee diskutiert.“

Bild: Salvation Army International
Bild: Salvation Army International


Heilsarmee interne Produktionen - 35 Projekte nahmen am Wettbewerb teil

Insgesamt wurden 35 Filme eingereicht, die von unabhängigen Filmemachern aus Polen, Indien, Deutschland, den USA, Grossbritannien, Dänemark, Deutschland und der Schweiz gedreht worden waren. In Zusammenarbeit mit SAV.tv und  „Salvation Army Today“ (USA Southern Territory) hat Hinson 10 Filme nominiert, welche im Rahmen des Boundless Filmfestivals gezeigt werden. Alle Einreichungen werden auf dem Boundless Youtube Channel zu finden sein. „Wir wollen Filmemacher bevollmächtigen und sie soweit unterstützen, wie es uns möglich ist, damit ihre Werke ein Publikum finden“, kommentiert Hinson.


Nebst der Premiere von „Homecoming Africa“, werden das IHQ und SAVN.tv „Ethembeni – Ein Ort der Hoffnung“ präsentieren, sowie eine Dokumentation, welche den Dienst der Heilsarmee in Indien aufzeigt. Major John Murray, Sekretär internationale Kommunikation, reiste zusammen mit Web Manager David Giles und Multimedia Ressourcen Assistent Gary Rose während drei Wochen quer durch Indien, wo sie die Spitäler, Schulen, Ausbildungszentren und Projekte gegen Menschenhandel der Heilsarmee besuchten. „Die Heilsarmee hat sich immer für diejenigen Menschen eingesetzt, die keine Stimme haben“, sagt Giles. „Es ist ein Privileg, die Geschichten dieser Menschen hautnah mitzuerleben, welche sonst nie gehört werden.“ „Ethembeni“ beleuchtet die Arbeit in einem Heilsarmee Kinderheim in Südafrika, wo verlassene Babys von der Strasse, die oftmals auch an HIV/AIDS leiden, ein zu Hause finden. Sie wurden meistens auf Schrottplätzen oder in Müllhalden ausgesetzt.


Bild: Salvation Army International
Bild: Salvation Army International


Filmfestival soll Kreativität freisetzen
Hinson hofft, dass es weitere Filmaktionen und Vorführungen in der Heilsarmee geben wird. „Wir wollen die Leute dazu inspirieren, aus gewohnten Denkmustern auszubrechen. Ich wünsche mir, dass sie kreativ werden, Grenzen überwinden und den Einfluss des Filmemachens in der Heilsarmee, wie auch generell im Reich Gottes vergrössern.“, sagt er. „Die Möglichkeiten tun sich auf, die Gelegenheit ist da und und Leute werden bevollmächtigt.“

0 Kommentare

Do

25

Jun

2015

Der Boundless Kongress steht vor der Tür...

Wie Sie teilnehmen können

 

Vom 1.-5. Juli wird der 150 Jahre Heilsarmee Jubiläums-Kongress Boundless stattfinden. Dazu kommen Menschen aus der ganzen Welt in der Londoner O2 Arena zusammen, um gemeinsam zu feiern. Hier erfahren Sie, wie auch sie dabei sein können. Vor Ort oder von zu Hause aus.

1. Online teilnehmen
Nicht alle haben die Gelegenheit, während dem Boundless Kongress nach England zu reisen. Doch auch für Daheimgebliebene gibt es viele Möglichkeiten, trotzdem am Kogress teilzunehmen. Sie können zum Beispiel ein Gebetsvideo aufnehmen, die Gottesdienste online live mitverfolgen oder auf den Kanälen der Heilsarmee die Kongressthemen diskutieren. Genaueres dazu finden Sie hier:

Weitere Infos zur Online Teilnahme

2. Eröffnungsgottesdienst
Der Eröffnungsgottesdienst wird von Oberstleutnant Allan Hofer geleitet. Das Motto lautet "eine freudige Armee", und wir wollen gemeinsam Gottes Treue über die 150 Jahre feiern. Das Programm beinhaltet ausserdem eine Videobotschaft des Generals zum Thema "Eine Heilsarmee", den Einzug der Heilsarmee Fahne ins Stadion, sowie diverse Musikstücke. Hier sehen Sie das vollständige Programm:

Weitere Infos zur Eröffnunsfeier

3. Kinder und Jugendliche
Es ist der Heilsarmee ein Anliegen, dass die Kinder Teil dieses Kongresses sind und die Inhalte verstehen. Als Eltern können Sie deshalb entscheiden, ob Sie mit Ihren Kindern die Hauptseminare oder den Kinderbereich besuchen. Das Kinderprogramm ist so gestaltet, dass mindestens ein Elternteil das Kind begleiten muss. So erhalten Sie die Gelegenheit, den Kongress zusammen mit Ihren Kindern auf kreative Art zu entdecken, und Familien aus der ganzen Welt kennen zu lernen. Es gibt aktive und ruhigere Spiele, Kreativworkshops und vieles mehr. Ausserdem können Sie pro Kind ein Boundless Kinder Set am Infostand beziehen, egal ob Sie 5 Tage oder kürzer am Kongress teilnehmen.

Teens von 11 bis 16 können an ihrem eigenen Programm teilnehmen, wo sie mit Gleichaltrigen aus der ganzen Welt feiern. Für sie gibt es Predigten und eine Liveband, sowie das Programm Late Night Alive, wo man sich gemütlich treffen kann, um auszutauschen. Dort spielen auch viele der Bands, die sonst an den Boundless Konzerten zu hören sind. Ausserdem haben die Redner des jeweiligen Tages einen Auftritt, während dem sie ihre Botschaft in 150 Sekunden noch einmal erzählen.

Weitere Infos zum Kinder- und Jugendprogramm

4. Boundless Filmfestival
Für das Boundless Filmfestival, das vom 2. -4. Juli im Rahmen des Kongresses stattfindet, wurden im O2 Kinokomplex 3 Säle reserviert. Es wird "Homecoming Africa" gezeigt, eine Dokumentation über den Besuch des Generals in seinem Geburtsland Simbabwe. Ausserdem können Besucher einen Film über die Arbeit der Heilsarmee in Indien sehen, die von der Heilsarmee International extra für den Kongress gedreht wurde. Schliesslich zeigt "Ethembeni – Ein Ort der Hoffnung“ den Alltag in einem Heilsarmee Kinderheim in Südafrika. Dort werden Babys, die von ihren Eltern verlassen und ausgesetzt wurden, aufgenommen und betreut. Zusätzlich zu diesen Vorführungen werden am Festival noch zehn weitere Filme gezeigt, die aus der ganzen Welt von Salutisten gedreht und in einem Wettbewerb ausgewählt wurden. Diese und alle weiteren Einreichungen werden auf dem Youtube Kanal der Internationalen Heilsarmee zu finden sein.

Weitere Infos zum Filmfestival

 

0 Kommentare

Mi

24

Jun

2015

Klassiker mit Weltruhm

Am Freitag, 26. Juni ab 16 Uhr laden Museum & Archiv der Heilsarmee zur Vernissage mit Apéro ein und eröffnen den zweiten Teil der Wechselausstellung "Alles Blech oder was?".

„Klassiker mit Weltruhm“ ist das Thema. Sie finden in der neuen temporären Ausstellung alte wie neue Fotos von schweizerischen Musikgruppen, Filme aktueller Konzerte von „Staff Bands“, Darstellungen von berühmten Heilsarmeekomponisten sowie Persönlichkeiten der Brassmusik, die ihre Wurzeln in den Reihen der Heilsarmee haben.


Im ersten Teil stand die Vielfalt im Vordergrund, womit definitiv widerlegt wurde, dass die Heilsarmeemusik nur aus Blechmusik besteht. Dass diese jedoch ein wichtiger Teil ist und grossartige Klassiker hervorgebracht hat – und immer noch bringt – ist unbestritten. 


Wir laden Sie herzlich zum zweiten Teil der Serie "Alles Blech oder was?" ein: Klassiker mit Weltruhm.


Heilsarmee Museum


0 Kommentare

Do

18

Jun

2015

FUSSBALL, ORIENT UND SCHÖNE KLÄNGE

Wochenende mit der Heilsarmee

Bild: Heilsarmee Evangelisation
Bild: Heilsarmee Evangelisation

Familien-Sport-Tage
Die Familien-Sport-Tage gehen am 20. und 21. Juni zum zehnten Mal in Lyss über den Rasen. Ein attraktives Angebot an Spiel, Spass, Essen und Überraschungen ist auch in diesem Jahr garantiert. So freuen wir uns, Sie alle an den Familien-Sport-Tage im Sportzentrum Grien in Lyss zu treffen. Um 10.30 Uhr findet der Timeout Gottesdienst mit Verabschiedung vom Nationalen Jugendsekretär, Major Thomas Bösch statt. Ab 15.15 Uhr werden die Fussball- und Volleyball-Finalspiele ausgetragen, mit anschliessender Siegerehrung.


Bild: Heilsarmee brocki.ch
Bild: Heilsarmee brocki.ch

Bazar in der Brocki Olten
Bunte Schleier, fröhliche Stimmung und Baklava und das nicht in Istanbul, sondern in Olten. Wer den Bazar besucht, der begibt sich auf eine Reise an einen exotischen Ort, an dem er gebrauchte Bücher, Kleider und Haushaltwaren zum Kilopreis erstehen kann. Ab dem 23. Juni öffnet der Bazar im Obergeschoss der Heilsarmee Brocki Filiale jeweils für zehn Tage im Monat seine Türen - passend zum Zahltag. Auf 900 m2 können Kunden nach Schnäppchen stöbern, sei es nach Stoffen, Geschirr oder Büchern. Der Bazar nimmt das Wort «Massenverkauf» wörtlich, denn hier zahlt man pro Kilo nur 5 Franken. Im Gegensatz zu einem echten orientalischen Markt muss man nicht verhandeln und hat dadurch mehr Zeit zum Entdecken. Unikate und Massenware, Wertvolles und Alltägliches aus aller Welt finden sich im Bazar in Olten.

In der Teestube warten Getränke und orientalisches Gebäck, passende Musik und die gemütliche Einrichtung sorgen für eine angenehme Atmosphäre und lassen jeden sehnsüchtig von Kairo oder Marrakesch träumen. Heilsarmee brocki.ch, Industriestrasse 142, Olten, 062 296 39 39.
brocki.ch

Bild: ZVG
Bild: ZVG

Auftritt der Melbourne Staff Band

Am kommenden Montag wird die Melbourne Staffband, welche ab nächster Woche auf Schweizer Tournee ist, in Spiez zu hören sein.

Die Melbourne Staff Band wird seit 1994 von Ken Waterworth geleitet. Unter seiner Führung hat sich das Musikkorps nicht nur musikalisch weiterentwickelt, sondern in seine Auftritte auch verschiedene Show-Elemente eingebaut. Dadurch werden Konzerte nicht nur für das Ohr, sondern auch für das Auge zu einem spektakulären Erlebnis. So auch auf Ihrer Schweizer Tournee. Nächster Auftritt: Montag, 22. Juni 2015, 19.30 Uhr, Lötschbergsaal Spiez, es hat noch Tickets auf starticket.ch

 

0 Kommentare

Di

16

Jun

2015

Leckerbissen für Brass-Fans

Melbourne Staff Band in der Schweiz

Mit der Melbourne Staff Band besucht eine der weltweit besten Heilsarmee-Brass-Bands die Schweiz. Das australische Musikkorps gastiert in Spiez, Morges und Zürich, bevor es am Internationalen Heilsarmee Kongress in London „Boundless“ teilnimmt.


  • Montag 22. Juni 2015, 19.30 Uhr, Spiez, Lötschbergsaal
  • Dienstag, 23. Juni 2015, 19.00 Uhr, Morges, Temple
  • Mittwoch, 24. Juni 2015, 10.30 Uhr, Zürich, Bahnhofstrasse, City-Ständchen
  • Mittwoch, 24. Juni 2015, 19.30 Uhr, Zürich, Kirche Saatlen


Die Staff Band freut sich auf Ihren Besuch!

Tickets erhalten Sie unter www.starticket.ch

www.zenti.ch


0 Kommentare

Fr

12

Jun

2015

Besuch aus Pakistan

Der General empfängt Imam.

Salvation Army IHQ
Salvation Army IHQ

General André Cox hat Gross-Imam Maulana Syed Muhammad Abdul Khabir Azad am Internationalen Hauptquartier in London empfangen. Die beiden Glaubensführer hatten sich bereits beim Besuch des Generals in Pakistan 2014 getroffen. Damals lud der General den Gross-Imam der Badshahi Moschee in Lahore, Pakistan – der zweitgrössten Moschee in Südasien – zu einem Gegenbesuch ein.

 

Das Treffen war geprägt von Warmherzigkeit und gegenseitigem Respekt. Der General sprach mit seinem Gast über die Arbeit der Heilsarmee in Pakistan und gab ihm einen Überblick über den weltweiten Dienst der Heilsarmee.


0 Kommentare

Mo

08

Jun

2015

WOW – Weihe Ordination Willkomm

Brütende, lähmende Hitze lag über dem heiligen Berg der St. Chrischona in Riehen, doch im grossen Saal feierte die Heilsarmee Schweiz ein herrliches Fest.

Kapitäne Iris und Markus Muntwiler
Kapitäne Iris und Markus Muntwiler

Die Kapitäne Heidi und Andreas Brändli, Kapitänin Gabrielle Volet, Kapitäne Iris und Markus Muntwiler, Leutnante Nathalie und Nicolas Riard, Leutnant Timon Stettler, Leutnante Sybille und Régis Cortat sind in den vollzeitlichen Dienst für Gott getreten. Welch Grund zur Freude.

 

Kapitänin Gabrielle Volet, die zum Dienst mit ihrem Mann Kapitän Pierre-Alain Volet und ihren Kindern ins Korps Aigle ausgesandt wurde, umschreibt den Nachmittag mit den Worten:

Geteilte Freude und grosse Wärme.

 

Während im ersten Gottesdienst mit dem Weihemoment und einem berührenden Aufruf zur Nachfolge Ruhe und würdige Freude vorherrschten, durften die Salutisten die Begeisterung, neue Offiziere zu erhalten, im zweiten Gottesdienst mit lebendigem Lobpreis und Freudenjubel ausdrücken.

 

Nationale Anlässe sind neben dem eigentlichen Gottesdienst auch immer Gelegenheit, Freunde und Bekannte aus anderen Korps zu treffen. Die Stärkung der freundschaftlichen Verbindungen wurden durch das reichliche Kuchen und Getränkeangebot noch unterstützt.

 

Die Jugendgruppe von Salvation Street und ihre abwechslungsreichen Darbietungen in kunstvollem Rap, attraktiven HipHop-Tänzen und Sketchen riefen Begeisterungsstürme in den sonst so zurückhaltenden Schweizern hervor. Wir freuen uns auf mehr!

 

Ebenso meisterhaft spielte die Brass Band des Korps Basel 1.

 

Das Thema von Kommissärin Jane Paones Sendungswort in der zweiten Versammlung war die Gnade Gottes, die in unseren Leben nicht ohne Auswirkungen bleiben solle. (2.Kor. 6,1) Diese Aufforderung ist nicht nur an die ausgesendeten Offiziere gerichtet, sondern gilt allen Christen. Haben wir eine Antwort auf Gottes Ruf?

 

Mehr Bilder des Anlasses finden Sie unter:

flickr.com

facebook.com


0 Kommentare

Mi

03

Jun

2015

Königin und Heilsarmee 

Britische Münze erscheint zum Jubiläum.

Bild: Salvation Army IHQ
Bild: Salvation Army IHQ

Die Königlich-Britische Münzanstalt gibt zu Ehren des 150-Jahre-Jubiläums der Heilsarmee eine 5- Pfund Münze heraus. Auf der Kopfseite ist – wie auf jeder Britischen Münze – ein Porträt von Queen Elisabeth II abgebildet sowie die Jahreszahl. Die Rückseite zeigt das Heilsarmeeemblem und die Inschrift „150 Year Anniversary“. Die Münze soll an das unermüdliche gute Werk der Heilsarmee erinnern und zum Nachdenken über die Organisation motivieren.

 

Die Designerin Laura Clancy sagt dazu: „Ich wollte etwas Klassisches und Festliches schaffen, etwas, das Kopf und Herz anspricht – eine Münze, die das ehrt, was die Heilsarmee erreicht hat.“

 

Die Münze ist in einer Kupfer-Nickel- sowie einer Silberausgabe erhältlich.

www.royalmint.com


0 Kommentare

Di

02

Jun

2015

Weltweite Gebetskette

Beitrag der Heilsarmee Schweiz.

Eine Gebetskette, die die ganze Welt umspannt, startete am 1. Juli 2014 und wird während des internationalen Kongresses in London am 5. Juli 2015 zu Ende gehen. Dabei hat immer ein Heilsarmee-Territorium die Leitung. Die Heilsarmee Schweiz, Österreich, Ungarn hat vom 1. bis 8. Juni an den verschiedenen Standorten gebetet.

Das Boundless-Gebet umfasst Dank, Lob und Fürbitte. Konkrete Anliegen sind der Kongress zum 150-Jahr-Jubiläum und die Arbeit der Heilsarmee in den 126 Ländern, in denen sie tätig ist.


Schliessen Sie sich dem weltweiten Gebet an!

 

Weitere Infos: http://www.salvationarmy.org/csld/boundlessprayer

0 Kommentare

Di

26

Mai

2015

Familien-Sport-Tage 2015

Dank an die Freiwilligen Mitarbeitenden

Ohne sie würden weder Fussballspiele stattfinden noch Kinderattraktionen durchgeführt werden. Ohne sie könnte weder ein Verpflegungsstand und noch ein Sanitätszelt organisiert werden. Ohne die fantastischen 120 Helfer, die den Familien-Sport-Tagen jedes Jahr viele Arbeitsstunden schenken. Diese engagierten Menschen sorgen für einen gesunden, respektvollen und fairen Sport mit viel Spass, Essen und Überraschungen  – ein riesiges wertschätzendes DANKESCHÖN an dieser Stelle.

Wer auch gerne einmal Zeit schenken und beim Gelingen unterstützen möchte, kann sich über unsere Homepage oder beim Jugendsekretariat, 031 388 05 49, melden.


Auch Teilnehmer und Besucher sind herzlich willkommen. Unsere Familiensporttage finden dieses Jahr am 20. und 21. Juni 2015 im Sportzentrum Grien in Lyss, BE statt. Kommt zahlreich und geniesst Sport und Gemeinschaft!


Genaue Informationen findet Ihr unter http://de.rfst.ch/

 

2 Kommentare

Archiv 2014          

 

Archiv 2013         

 

Archiv 2012

Archiv 2011

<<Direktspende>>

 

 

 

 

 

 

 

 

 

backup content

DE | FR | EN
Heilsarmee Schweiz | Hauptquartier | Laupenstrasse 5 | Postfach 6575 | 3001 Bern
Telefon 031 388 05 91 | Fax 031 382 05 91 | E-Mail