Freiwilliges Engagement lohnt sich

Freiwillige Arbeit bildet das Fundament der sozialen Arbeit der Heilsarmee. Ohne Freiwillige sind die Leistungen der Heilsarmee undenkbar. Möchten Sie einen Teil Ihrer Freizeit damit verbringen, für andere Menschen da zu sein? Bei der Heilsarmee können Sie sich sehr vielseitig als freiwillig mitarbeitende Person einbringen. Nachfolgend finden Sie einige Beispiele, wo und wie Sie sich einbringen können.

  • Im Jahr 2014 wurden 54000 Arbeitstage Freiwilligenarbeit geleistet.

    Geleistete Freiwilligenarbeit

    Anzahl geleisteter Arbeitstage

    Freiwillige der Heilsarmee haben 54'000 Tage Freiwilligenarbeit im Jahr 2015 geleistet. Herzlichen Dank!

Freiwilligenarbeit bei der Heilsarmee Flüchtlingshilfe

Freiwillige der Flüchtlingshilfe

Die Heilsarmee betreut in 20 Unterkünften im Kanton Bern über 3500 Flüchtlinge.

Möchten Sie freiwillig Flüchtlingen helfen, Deutsch zu lernen? Kennen Sie sich in Ihrem Quartier aus und möchten Sie Flüchtlinge mit dem Ort vertraut machen? Freiwillig in der Flüchtlingshilfe tätig zu sein, erweitert den Horizont und unterstützt die Integration.

Werden Sie jetzt aktiv!

Wohnen Sie in einer Gemeinde im Kanton Bern, die Flüchtlinge beherbergt? Dann helfen Sie mit und tragen Sie dazu bei, dass sich diese Menschen bei uns integrieren können!

Freiwillige aus der Flüchtlingshilfe erzählen

Was bedeutet es, als Freiwillige oder Freiwilliger in der Flüchtlingshilfe tätig zu sein? Welche Erfahrungen machen die Freiwilligen in der Zusammenarbeit mit Flüchtlingen?

Mit welchen Erwartungen und Zielen sich die einzelnen Helfer engagieren, sehen Sie im Video.

Freiwillige in der Angehörigenarbeit

Jeden Samstag fahren Freiwillige der Heilsarmee Angehörige von Inhaftierten zum Besuch ins Gefängnis Thorberg. Wie die meisten anderen Gefängnisse ist auch der Thorberg schlecht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

 

 

 

Hinweise für Freiwillige der Angehörigenarbeit

Angehört Fahrdienst

Möchten Sie sich als Fahrer oder Fahrerin zur Verfügung stellen? Wunderbar. Wir möchten Sie auf folgende Punkte aufmerksam machen, da die Freiwilligenarbeit im Bereich Angehörige von Inhaftierten nicht immer einfach ist und einige Herausforderungen an die Freiwilligen stellt.

Treffen diese Aussagen auf Sie zu?

  • Sie sind bereit, ca. 1 x pro Monat Zeit zu verschenken.
  • Sie haben ein Herz für Ihren Nächsten.
  • Sie sprechen eine oder mehrere Fremdsprachen.
  • Sie sind bereit, sich für Ihre Aufgabe schulen zu lassen.
  • Sie verfügen über einen gültigen Führerausweis.
  • Sie können gut mit Kindern umgehen.
  • Sie sind verschwiegen und diskret.
  • Sie können sich abgrenzen.
  • Sie respektieren Menschen anderer Religionen und Kulturen.
  • Sie sind zuverlässig.

Dann melden Sie sich via Kontaktformular bei uns!