Emil Ramsauer, Kontrabass und E-Gitarre

95 Jahre alt, aus Thun, pensioniert

 

„Der Einsatz für den Videodreh war schon ein wenig ein Krampf!“


Wie würdest du dich selbst beschreiben? Ich bin halt alt, aber noch gut zwäg - auch dank der Unterstützung meiner Frau! Wir sind noch im eigenen Heim und haben sogar einen Garten, ich kann noch viel machen.

Was ist dein Motto? Ich pflege gerne Kontakte und leiste gute Dienste – solange es geht, mache ich es.

Deine Aufgabe in der Heilsarmee: Ich bin jetzt Bläser im Heilsarmeekorps in Thun, war aber schon mein ganzes Leben in der Heilsarmeemusik: Als Zehnjähriger wurde ich Musikant, im Krieg habe ich in der Heilsarmee in England gespielt, danach war ich 35 Jahre lang Musikchef im Korps Thun.

Weshalb bist du in der Band? Ich wurde angefragt und es interessierte mich, ich dachte mir, ich will es probieren. Ich war immer gerne in der Musik dabei und habe viele Instrumente gespielt. Und ich helfe gerne mit, dass die Heilsarmee bekannter wird. Aber ich hatte schon Angst, dass das nichts für mich ist – und der Einsatz für den Videodreh war schon ein wenig ein Krampf!

Wie ist die Stimmung in der Band? Die Kameradschaft ist sehr gut – ich sage immer, das ist das Wichtigste. Man kommt immer näher zusammen, wenn man zusammen musiziert und etwas leistet, es entsteht ein guter Kontakt.

Was möchtest du mit der Teilnahme bewirken? Ich wünsche mir, dass die Heilsarmee wieder bekannter wird. Das ist in den letzten Jahren zurückgegangen, seit wir nicht mehr in den Wirtschaften singen. Man reduziert uns oft auf die Topfkollekte. Es ist eine gute Sache, dass die Heilsarmee so ins breite Publikum kommt.

Was machst du, wenn ihr in der Schweizer Entscheidungsshow siegen? Oooooh – ich habe A gesagt, jetzt muss ich auch B sagen! Aber es würde mir nicht viel ausmachen, ich bin viel in der Welt herumgereist. Also werde ich mit nach Schweden reisen - wieso nicht, wenn es mir möglich ist und ich gesund bin?

<<Direktspende>>

 

 

 

 

 

 

 

 

 

backup content

DE | FR | EN
Heilsarmee Schweiz | Hauptquartier | Laupenstrasse 5 | Postfach | 3001 Bern
Telefon 031 388 05 91 | Fax 031 382 05 91 | E-Mail